Umbau und Sanierung eines denkmalgeschützten Gebäudes

Umbau und Sanierung eines denkmalgeschützten Gebäudes

Das denkmalgeschützte Gebäude in der Kölner Altstadt befindet sich in der Nähe der Kirche St. Maria im Kapitol. Neben Umbauten und einer vollständigen Sanierung im Inneren wurde auch die historische Natursteinfassade Instand gesetzt. In diesem Zuge wurde das Rosettenfenster am Giebel seiner ursprünglichen Form wieder zugeführt und ist nun als Öffnung einer Loggia vorgelagert. Die Rückfassade, mit Angliederung an den Garten, erhielt in jeder Geschossebene vorgesetzte Stahlbalkone.